Geschichte

1924

Gründung von BIAL durch Álvaro Portela

1984

1. Verleihung des BIAL-Award

1996

  • Einweihung der BIAL Einrichtungen in S. Mamede Coronado, Trofa.
  • Patentanmeldung Eslicarbazepin Acetat

2001

BIAL erhält ISO 14001 Zertifizierung

2007

  • BIAL erhält 4457:2007 F & E Zertifizierung
  • Eslicarbazepinacetat zur Vermarktung in den USA und Kanada für Sepracor lizenziert

2009

  • Eslicarbazepinacetat Lizenz an EISAI für den europäischen Markt
  • Eslicarbazepinacetat - 1. Einführung auf dem europäischen Markt
  • EMA genehmigt Eslicarbazepinacetat

2011

  • BIAL erhält OHSAS 18001:2007 Zertifizierung
  • Luís Portela wird Non-Executive Präsident und António Portela CEO von BIAL

2013

  • Opicapon für die japanische Firma ONO lizenziert
  • FDA genehmigt Eslicarbazepinacetat

2015

BIAL startet Geschäftsbetrieb in Deutschland und Großbritannien

2017

  • BIAL verkauft Immuntherapie Präparate im Bereich „Allergene"
  • Opicapon in den USA an die amerikanische Firma Neurocrine auslizenziert

2018

  • Opicapon in Lizenz an das chinesische Unternehmen Wanbang und das südkoreanische Unternehmen SK Chemicals vergeben
  • Eslicarbazepinacetat in Lizenz an das südkoreanische Unternehmen WhanIn vergeben

2021

  • António Horta-Osório tritt die Nachfolge von Luís Portela als Präsident von BIAL an

1962

António Emílio Portela wird Präsident von BIAL

1979

Luís Portela wird Präsident von BIAL (Präsident & CEO)

1993

Beginn der Tätigkeiten auf dem Feld der F&E

1994

Gründung der BIAL-Stiftung

1998

  • BIAL erwirbt Aristegui in Spanien und gründete BIAL Spanien
  • Medimport (Mosambik)
  • BIAL erhält ISO9001 Zertifizierung

2005

BIAL tritt EFPIA bei (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations)

2008

  • BIAL (Elfenbeinküste)
  • BIAL Latin America (Panama)
  • BIAL Angola (Angola)
  • Novipharma (Schweiz)

2010

BIAL erwirbt S.A.R.M Allergeni in Italien und gründet BIAL Italy

2012

  • Einweihung der neuen BIAL Einheit in Bilbao durch seine Hoheit den Prinzen von Asturien
  • BIAL erwirbt eine Geschäftseinheit des spanischen Unternehmens Juste

2014

Beginn der Vermarktung von Eslicarbazepinacetat in den USA

2016

Die Europäische Kommission genehmigt Opicapon

2020

  • FDA genehmigt Opicapone
  • Regulierungsbehörden in Japan, Taiwan und Australien genehmigen Opicapon
  • BIAL gründet eine neue Tochtergesellschaft in den USA: BIAL Biotech Investments Inc.

1924

Gründung der BIAL durch Álvaro Portela

1962

António Emílio Portela wird Präsident von BIAL

1979

Luís Portela wird Präsident der BIAL (Präsident & CEO)

1984

1. Verleihung des BIAL-Award

1993

Beginn der Tätigkeiten auf dem Feld der F&E

1994

Gründung der BIAL-Stiftung

1996

  • Einweihung der BIAL Einrichtungen in S. Mamede Coronado, Trofa.
  • Patentanmeldung Eslicarbazepin Acetat

1998

  • BIAL erwirbt Aristegui in Spanien und gründete BIAL Spanien
  • Medimport (Mosambik)
  • BIAL erhält ISO9001 Zertifizierung

2001

BIAL erhält ISO 14001 Zertifizierung

2005

BIAL tritt EFPIA bei (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations)

2007

  • BIAL erhält 4457:2007 F & E Zertifizierung
  • Eslicarbazepinacetat zur Vermarktung in den USA und Kanada für Sepracor lizenziert

2008

  • BIAL (Elfenbeinküste)
  • BIAL Latin America (Panama)
  • BIAL Angola (Angola)
  • Novipharma (Schweiz)

2009

  • Eslicarbazepinacetat Lizenz an EISAI für den europäischen Markt
  • Eslicarbazepinacetat - 1. Einführung auf dem europäischen Markt
  • EMA genehmigt Eslicarbazepinacetat

2010

BIAL erwirbt S.A.R.M Allergeni in Italien und gründet BIAL Italy

2011

  • BIAL erhält OHSAS 18001:2007 Zertifizierung
  • Luís Portela wird Non-Executive Präsident und António Portela CEO von BIAL

2012

  • Einweihung der neuen BIAL Einheit in Bilbao durch seine Hoheit den Prinzen von Asturien
  • BIAL erwirbt eine Geschäftseinheit des spanischen Unternehmens Juste

2013

  • Opicapon für die japanische Firma ONO lizenziert
  • FDA genehmigt Eslicarbazepinacetat

2014

Beginn der Vermarktung von Eslicarbazepinacetat in den USA

2015

BIAL startet Geschäftsbetrieb in Deutschland und Großbritannien

2016

Die Europäische Kommission genehmigt Opicapon

2017

  • BIAL verkauft Immuntherapie Präparate im Bereich „Allergene"
  • Opicapon in den USA an die amerikanische Firma Neurocrine auslizenziert

2018

  • Opicapon in Lizenz an das chinesische Unternehmen Wanbang und das südkoreanische Unternehmen SK Chemicals vergeben
  • Eslicarbazepinacetat in Lizenz an das südkoreanische Unternehmen WhanIn vergeben

2020

  • FDA genehmigt Opicapon
  • Regulierungsbehörden in Japan, Taiwan und Australien genehmigen Opicapon
  • BIAL gründet eine neue Tochtergesellschaft in den USA: BIAL Biotech Investments Inc.

2021

  • António Horta-Osório tritt die Nachfolge von Luís Portela als Präsident von BIAL an